Sicherheitsfachkraft

Inkl. Sachkundeprüfung nach § 34a GewO vor der IHK

Privates Sicherheitspersonal hat seit mehreren Jahren eindeutig Konjunktur. Dies beginnt beim Eingangspersonal vor Nachtlokalen oder exklusiven Geschäften und gesellschaftlichen Events. Gerade in einer Region wie Köln, die sich durch eine Vielzahl derartiger Veranstaltungen auszeichnet, ist der Bedarf an entsprechend qualifiziertem Personal sehr hoch.

Der Lehrgang wendet sich an Personen, die in ihrer Persönlichkeit gefestigt sein müssen. Daneben sollte ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis sowie eine Schufa-Auskunft ohne Einträge vorhanden sein.




Entsprechend der Thematik dieser Ausbildung werden als Dozenten nur Personen eingesetzt, die hinsichtlich der hier zu beachtenden Rechtsfragen einerseits und das Umfeld des Personen- und Sachschutzes andererseits als fachkundig und erfahren ausgewiesen sind.
Durch die Teilnahme an der Waffensachkunde wird eine deutlich erweiterte Einsatzmöglichkeit (z.B. Werttransport) erreicht.

Modul 1

  • Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung
    gem. § 34a GewO
  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Umgang mit Menschen
  • Sicherheitstechnik
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Waffensachkunde gemäß § 7 WaffG

Termine

Modul-Start: auf Anfrage

Dauer: 2 Monate

Voraussetzung

  • geeignete Personen nach Rücksprache mit dem/der SachbearbeiterIn der Agentur für Arbeit/Jobcenter
  • Mindestalter 25 Jahre mit gefestigter Persönlichkeit
  • Deutschkenntnissen in Wort und Schrift
  • einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
  • persönliches Vorgespräch beim Maßnahmeträger

* Die hier gezeigten Termine sind jeweils nur eine Auswahl! Jeder Kurs hat weitere Starttermine, die wir Ihnen gerne telefonisch mitteilen.

Sollten Sie an dem hier vorgestellten Lehrgang interessiert sein, RUFEN SIE EINFACH AN und vereinbaren einen persönlichen Gesprächstermin!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!